31.10.2009 - 3.907
sieht gut aus... Saisonende. Ich gestehe, das ich seit 24.04. voll aus SIE stehe. Die scharfe Italienerin besorgt es mir schon jedes mal wenn wir unterwegs sind. Ich hab SIE noch nicht wirklich ausgedreht. Das muss auch nicht wirklich sein. Vor ein Paar Tagen stand 274 auf der Uhr. Ich geb auch zu, das es interessant war aber nicht wirklich das, was mich anmacht. Ich hoffe das nächstes Jahr wieder ein gutes Jahr wird.
  • Mai - Kroatien
  • ganzjährig - Sudelfeld, Kesselberg, Saalfelden/Bischofshofen,...
  • September - WDW2010
 
09.08.2009

sieht gut aus... sieht gut aus... sieht gut aus...

Wenn man weiß wie, ist der Einbau des Kupplungszylinders nicht der rede wert. Ich geb zu, das meine DIVA nun keine Männerkupplung mehr hat, aber einen überproportionalen linken Unterarm bauch ich nicht wirklich. Krasses Gegenteil ist die Bremse auf der rechten Seite.

Mein Problem vom ersten Anlauf war, das ich die gesamte Flüssigkeit abgelassen hatte. Das ist aber beim wechseln des Zylinders eigentlich nicht nötig. Dadurch hatte ich auch Luft in der Hebelpumpe. Wird diese direkt am Hebel nicht entlüftet, kann man beim entlüften am Kupplungszylinder nie ein Ergebnis erreichen.

 
01.08.2009
Heute ist die Druckplatte und der Kupplungszylinder dran. Mit den Schnellverschlüssen ist die Verkleidung wie nix abmontiert. Die Mechanik der Kupplung ist mir zwar in der Theorie klar, aber im Schraubermodus doch nicht ganz so leicht zu verstehen. Mit der Druckplatte ist es nicht so schwierig, die Originale runter, Lager raus und in die neue eingesetzt fertig. Spannend ist die Sache mit der Stange, die durch den Kupplungszylinder bewegt wird, diese geht von ganz links nach ganz rechts durch.

Aktion Kupplungszylinder, endet mit dem Wiederanbau, da die Entlüftung von dem Kreislauf nach 1 Stunde immer noch nicht wollte. Als bei dem originalen Zylinder auch die Kupplung nicht funktionierte, kam schon eine leichte Panik bei mir auf. Nach längerem überlegen hab ich mir die Entlüftungsschraube direkt am Kupplungshebel vorgenommen. Zweimal gepumpt und schon ging die Kupplung wieder. Den Anbau des Kupplungszylinders hab ich aus zeitlichen Gründen (Sommerfeuer/Bierfest) auf ein anderes mal verschoben.

Noch ein Paar Bilder der neuen für meine Begriffe scharfen Kupplungsdruckplatte....

sieht gut aus... sieht gut aus... sieht gut aus... sieht gut aus...

 
30.07.2009 - 3.264
neu eingetroffen....

sieht gut aus... sieht gut aus... sieht gut aus... sieht gut aus... sieht gut aus... sieht gut aus... sieht gut aus... sieht gut aus...

 
19.07.2009 - 2.874
Da ich von meinen lieben Freunden zum Geburtstag ein bisschen unterstützt wurde, bin ich natürlich wegen dem Schrauben-Verlier-Syndrom der DIVA gleich an die richtige Medizin geraten. Mittlerweile hab ich mich an die Preisspannen (fast) gewöhnt. Es ging bei den Schnellverschlüssen von 2 Euro (Blech) bis 16 Euro (Titan) pro Stück. Da ich 23 Schnellverschlüsse brauche ist hier auch gleich meine moralische Sperre angesprungen. Meine Entscheidung fiel dieses mal auf desmoworld.com. Bei der Gelegenheit bin ich auch auf ein nettes Öleinlassstöpselchen gestossen... Der gesamte Ablauf meiner Bestellung ist hervorragend abgelaufen.

sieht gut aus... sieht gut aus... sieht gut aus... sieht gut aus... sieht gut aus... sieht gut aus... sieht gut aus... sieht gut aus...

 
24.06.2009
Dieser Deckel ist aus dem vollen Aluminium gedreht und gefräst. Aus einem Aluminiumblock Gewicht 4,4 kg, wurde der Kupplungsdeckel mit 180 Gramm Gewicht bei MPL-Tuningparts hergestellt, das entspricht einer Zerspanleistung von 96%. Ich finde das Teil nur geil.

Wie eigentlich immer, muss man sich mit dem Thema stärker auseinandersetzen. Ergebnis war, die Original Federn rosten und man muss letztendlich die Federn austauschen. Edelstahlfedern sind wohl nicht so geeignet. Im Gegensatz zu Stahl ist der Federwert nicht so gut. Ich hab dann die hochglanzverzinkten Stahlfedern bestellt. Leider sind die Teile nicht ganz billig, für 50 Euriten bekommt man 6 Federn und 6 Federteller.

sieht gut aus... sieht gut aus... sieht gut aus... sieht gut aus... sieht gut aus... sieht gut aus... sieht gut aus... sieht gut aus...

Die Federn sind schnell getauscht und der neue Deckel erstrahlt im vollen Glanz. Nun ist auch das letzte akustische Schmankerl gesetzt. Das Klingeln der Kupplungsscheiben.

una bella macina

sieht gut aus... sieht gut aus... sieht gut aus...

 
20.06.2009 - 2.594
Eigentlich war es nur ein Frage der Zeit, bis das erste Stück Carbon am SIE rangemacht wird. Heute hab ich den hinteren Spritzlappen und die große Krümmerabdeckung montiert. Ja es ist wie immer, ein fettes Grinsen während dem schrauben. Die Preisspanne bei Carbonteilen ist gewaltig. Über ein Duc-Forum bin ich an carbon.sk gestoßen. Der sehr freundliche Händler hat wirklich hochwertige Teile geliefert. Das Preis/Leistungsverhältnis ist hervorragend. Der hintere Spritzlappen für 100 und der Krümmerdeckel für 60. Bei dem Spritzlappen ist der aus meiner Sicht wichtige Bereich für die Schubstange sauber abgedeckt. Passform und Fertigungsqualität ist 1a. Da stellt sich für mich nur noch die Frage, welche Teile könnte ich den da noch brauchen....

Ganz nebenbei hab ich die Einfahrschallmauer von 2.500 km durchbrochen. Nun geht es die nächsten 500 km bis 8.000 U/min. weiter. Ein erster Test im Sinne von alle Gänge durchziehen hat mich dabei doch ganz schön beschäftigt. Bei 245 auf der Uhr hab ich mächtigen Respekt vor der Diva bekommen, da SIE noch Luft hat bis 11.500 U/min. Überwältigend ist die Schubkraft über 200...

sieht gut aus... sieht gut aus... sieht gut aus... sieht gut aus... sieht gut aus... sieht gut aus... sieht gut aus... sieht gut aus...

 
27.05.2009 - 2.238
Es wurde mal wieder Zeit, einen kleinen Ausflug nach Kroatien zu machen. Leider konnte der Nik nicht, so sind der Kai, ich und ein Italienerin mal für einen kurzen Trip an die Adria gefeilt. Ein Tag bevor es los ging, gab es reichlich Hagel bei uns in Ottobrunn - welch Vorzeichen. Am nächsten Tag ging es um 10 Uhr (eher 10:30 Uhr) auf die Piste. Vom schlechten Wetter keine Spur. Flott über die Bahn bis Radstadt und weiter über die 99 bis nach Spital (natürlich der Ort in A). Endlich wieder am Loiblpass, der eine echte Herausforderung darstellt.

In Slowenien gab es dann auch noch das Pickerl für erpresserische 17,50 - ok, gilt 6 Monate, aber das ist ein schwacher Grund für die Kohle. Kaum in Postojna angekommen hat die Italienerin zwei Schrauben verloren. Mit dem einen Imbusschlüssel (im Bordwerkzeug sind keine weiteren) hab ich von der rechten seite eine verlagert, damit die Seitenteile nicht abfallen. Sehr schön ist die Strecke von Postojna bis an die kroatische Küste. Nach eine Break in Rijeka ging es weiter auf der Küstenstraße bis nach Novi Vindolski.

Es folgten zwei unerträgliche Tage am Strand. Wir mussten den ganzen Tag totschlagen und es war wirklich anstrengend. Bei der Rückreise ging es fast den gleichen Weg zurück und war schon am Katschbergpass nicht mehr ganz so schön. Irgendwie sind wir doch noch trocken geblieben. Kurz vor dem Ziel, Stichwort Sauerlach war es dann so weit. Der Inbegriff vom starkem Regen hat uns doch noch erwischt. Es ist aber auch immer wieder eine Erfahrung wenn das Wasser von oben durch den Kombi drückt und an den Eiern vorbei sich in den Stiefel sammelt.

Ich freue mich schon auf den nächsten Ausflug nach....

sieht gut aus... sieht gut aus... sieht gut aus... sieht gut aus... sieht gut aus... sieht gut aus... sieht gut aus... sieht gut aus... sieht gut aus... sieht gut aus... sieht gut aus... sieht gut aus... sieht gut aus... sieht gut aus... sieht gut aus...

 
10.05.2009 - 704
Die rote Diva hab ich schon mal etwas getestet und auf meinen Hausstrecken rumgelassen. Ich bin einerseits froh, das die ersten 1.000 km nix mit über 5.000 U/min. geht. Andererseits ist ein langes Vorspiel in einer angehenden Beziehung auch eine Prüfung für Geist und Körper. Etwas seltsam finden ich, das man die Diva bis 2.500 km mit max. 6.000 U/min. zureiten muss. Aber dann wird es wohl kein halten geben...

Mit den Reifen bin ich nicht ganz zufrieden. In der Kurve klebt er wie Kacke am Turnschuh jedoch kommt bei bremsen in Schräglage ein hohes Aufstellmoment (was zu grossen Augen führt) zum tragen. Ich werde wohl auf die gewohnten Michel's Pilot Power wechseln. Französische Schlappen auf einer italienischen Diva.

 
24.04.2009 - 15:11 Uhr - 0 km
Die nächste Stufe ist erreicht. Eine rote Diva ist nun meine neue Begleiterin. Zwischen meinen Beinen rührt sich mächtig was. SIE hat mit 1.198ccm³ und rund 170PS ordentlich Potential und ich bin schon gespannt, ob sich die Italienerin auch gut zureiten lässt. Wie sich der ein oder anderen vorstellen kann, komme ich an diesem Tag nicht aus dem Grinsen raus...